Vollbild aufzeichnen

Aus Haenlein-Software - Help
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Die Anleitung zeigt die Abfolge der Bedienschritte, um den Inhalt im Vollbild aufzuzeichnen.
Die Bedienleiste ändert im Arbeitsablauf das Aussehen und gibt mit jedem Bedienschritt andere Funktionen frei.
So sehen Sie die Bedienleiste von DVR-Capture:

Leiste 1 nach Start.jpg
Funktionen der einzelnen Buttons:

  1. Aufruf der Einstellungen. Weitere Infos...
  2. Aufnahme im Web-Video-Modus. Weitere Infos...
  3. Aufnahme im Anwendungs-Modus. Weitere Infos...
  4. Aufnahme im Vollbild-Modus. (Diese Seite)
  5. Abgriffspunkt um die Leiste zu verschieben.

[Zurück]

Nachfolgend die Bedienschritte einer kompletten Aufnahme:

Lage der Bedienleiste auf dem Bildschirm

Leiste 1 nach Start.jpg
Die Bedienleiste kann an der Griffleiste (5) mit der Maus verschoben werden. Positionieren Sie die Bedienleiste von DVR-Capture nach Belieben auf dem PC. Die Leiste wird immer im Vordergrund liegen.
HINWEIS: Liegt die Leiste im sichtbaren Bereich des Aufnahmebereichs, hat dies keine Auswirkung auf die Aufnahme.
[Zurück]

Start der Aufnahmevorbereitung

Nach Klick auf den Button (4) startet die Vorbereitung. Folgen Sie den Anweisungen im Programmfenster:

Leiste 2 Vollbild Modus 1.jpg
Beachten Sie das besonderer Verhalten der verschiedenen Player im Vollbild-Modus. In der Regel führen folgende Aktionen sofort zum zurückschalten in den Fenstermodus:

  • Beim Anklicken der Bedienleiste von DVR-Capture.
  • Verwendung der Tastatur.

[Zurück]

Aufnahme starten

Im Vollbildmodus wird DVR-Capture nur indirekt bedient.
Wenn Sie mit dem Mauszeiger über den roten Aufnahmebutton fahren, so wird die Aufnahmebereitschaft aktiviert und der Button beginnt zu leuchten:

Leiste 2 Vollbild Modus 2.jpg

Um die eigentliche Aufnahme zu starten, klicken Sie mit der Maus in das Vollbildfenster.
TIPP: Stellen Sie zuvor den Anfang Ihres Films ein und schalten den Player in den Pause-Modus. In der Regel startet der Klick in das Fenster so die Aufnahme und die Wiedergabe des Films.

Automatisches Aufnahmeende programmieren

Leiste 2 Browser Modus 1.jpg

  • 00:00:00 Aufnahme läuft unbegrenzt (Bild oben).
Um ein Aufnahmeende zu planen mit in der Maus über den Bereich fahren und Aufnahmedauer eingeben. Die Eingabe wird beendet, wenn der Mauscursor den Bereich verlässt.

Leiste 2 Browser Modus 2.jpg

PC automatisch herunter fahren

Durch anklicken des Stopp-Buttons, können Sie das Verhalten des PCs festlegen:

  • Grauer Button: PC bleibt nach automatischen Stop an.
  • Roter Button: PC fährt nach automatischen Start herunter.

Leiste 2 Browser Modus 3.jpg
HINWEIS: Wurde die Aufnahme manuell angehalten oder kein Aufnahmeende geplant, erfolgt kein automatisches Herunterfahren.
[Zurück]

Aufnahme beenden

Die Aufnahme wird manuell beendet mit einem Klick auf den grünen Button in der Bedienleiste:

Leiste 2 Browser Modus 3.jpg

In diesem Beispiel wurde 90 Minuten Aufnahmezeit vorgegeben und zudem definiert, dass nach Beenden der Aufnahme der PC herunter gefahren wird.
HINWEIS: Wird die Aufnahme durch klick auf den grünen Stop-Button manuell angehalten, wird ein geplantes Ausschalten des PCs nach Aufnahmeende nicht ausgeführt.
So stellen Sie ein automatisches Aufnahmeende und ausschalten des PCs ein...
[Zurück]

Aufbereiten der Aufnahme

Wurde die Aufnahme beendet, so wird die finale Videodatei erzeugt. Sie sehen den Fortschritt der Verarbeitung in Form eines grünen Balkens:

Leiste 2 Browser Modus 4.jpg

Über den roten X Button kann eine laufende Verarbeitung abgebrochen werden.
Nach Abschluss der Verarbeitung erscheint diese Anzeige:

Leiste nach Aufnahme.jpg

Mit den Buttons können Sie das weitere Vorgehen steuern:

  1. Einstellungen aufrufen
  2. Starten der Vorbereitung zu einer neuen Aufnahme
  3. Starten der neuen Aufnahme im Player.
  4. Verzeichnis mit der neuen Aufnahme anzeigen.

befindet sich die neu erstellte Aufnahme in dem in den Einstellungen definierten Verzeichnis.
Verzeichnisses für die Aufnahme festlegen...
[Zurück]

Auswirkungen auf den Capture-Vorgang

Folgende Dinge sollten Sie beachten:

  • Vermeiden Sie während der Aufnahme andere Programme zu verwenden, die Ton oder Geräusche abspielen. Alles was Sie am PC hören, wird auch in der Aufnahme enthalten sein.
  • Der Mauszeiger wird nicht aufgezeichnet. Aktionen mit der Maus können aber dazu führen, dass der Player seine Bedienleiste einblendet.
  • Spezielle Darstellungsmodi der Player gestatten keine Aufnahme des Bildes. Das aufgezeichnete Bild ist in dem Fall immer schwarz. Dies kann in der Regeln mit Einstellungen der Player verhindert werden. Nähers dazu hier...
  • Sollten Sie einen Monitor mit einer höheren Auflösung als das Video verwenden, so sollten Sie den Fenstermodus oder bei Internet-Videos den Web-Video-Modus verwenden. Bei vielen Playern kann man dazu die native Auflösung des Videos einstellen. Achten Sie auf Menüpunkte wie z.B. "Aspekt Ration" mit den Optionen "1:1", "Original" oder "100%". Die Darstellung und Aufnahme in Originalgröße bringt folgende Vorteile:
  • Es wird die maximaler Auflösung des Filmes aufgezeichnet. Mehr als das bringt keinen qualitativen Vorteil.
  • Der Arbeitsschritt die höhere Auflösung des Monitors auf das voreingestellte Aufnahmeformat zu rendern entfällt. PCs mit geringer CPU Leistung können somit u.U. dennoch störungsfrei höhere Auflösungen aufzeichnen.
  • Die neue Aufnahme mit der kleinstmöglichen Datenmenge ohne Qualitätsverlust aufgezeichnet.
  • Darstellungsunschärfen entfallen. Ist die physikalische Auflösung des Monitors und die Bildpunkte im Filmes nicht in einem ganzzahligen Verhältnis, müssen Inhalte auf verschiedene Zeilen verteilt werden. Folge: Das Bild wirkt unscharf.

[Zurück]

CPU Leistungsgrenze erreicht

Leiste 2 Browser Last.jpg
Sollte Ihnen während der Aufnahme dieser Warnhinweis angezeigt werden, so war die CPU mit über 80% ausgelastet. Kommt die CPU an ihre Grenzen, führt das dazu, dass die Aufnahme asynchron wird. Näheres zu den Gründen und Lösungsmöglichkeiten hier...
[Zurück]