Anwendung aufzeichnen

Aus Haenlein-Software - Help
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Anleitung zeigt die Abfolge der Bedienschritte, um den Inhalt eines beliebigen Fensters auf dem Desktop aufzuzeichnen.
Die Bedienleiste ändert im Arbeitsablauf das Aussehen und gibt mit jedem Bedienschritt andere Funktionen frei.
So sehen Sie die Bedienleiste von DVR-Capture:

Leiste 1 nach Start.jpg
Funktionen der einzelnen Buttons:

  1. Aufruf der Einstellungen. Weitere Infos...
  2. Aufnahme im Web-Video-Modus. Weitere Infos...
  3. Aufnahme im Anwendungs-Modus. (Diese Seite)
  4. Aufnahme im Vollbild-Modus. Weitere Infos...
  5. Abgriffspunkt um die Leiste zu verschieben.

Nachfolgend die Bedienschritte einer kompletten Aufnahme:

Lage der Bedienleiste auf dem Bildschirm

Die Bedienleiste kann an der Griffleiste (5) mit der Maus verschoben werden. Positionieren Sie die Bedienleiste von DVR-Capture nach Belieben auf dem PC. Die Leiste wird immer im Vordergrund liegen.
HINWEIS: Liegt die Leiste im sichtbaren Bereich des Aufnahmebereichs, hat dies keine Auswirkung auf die Aufnahme.
[Zurück]

Start einer Aufnahme im Anwendungs-Modus

Mit einem Klick auf den Button (3) bereiten Sie die Aufnahme vor:
Leiste 1 nach Start.jpg

Nach einem Klick auf den Butten (2) erscheint diese Abfrage: Leiste 2 Fenster Modus 1.jpg

Aufnahmebereich wählen

Nach der Wahl des Aufnahmefensters ändert sich das Aussehen der Bedienleiste:
Leiste 2 Fenster Modus 2.jpg
und das angeklickte Fenster wird so angezeigt:

Fenster1.jpg

Stimmt die Einblendung und Aufnahmevorgaben in der Bedienleiste, so können Sie die Aufnahme starten.

Dies sind die Funktionen der Buttons in der Bedienleiste:
1.jpg Abbruch der Vorbereitung

Alle gewählten Einstellungen werden verworfen.

2.jpg Seitenverhältnis des späteren Videos:

  • 1:1 : Das Fenster wird so wie eingestellt aufgezeichnet
  • 4:3 : Der Bildinhalt des eingestellten Fensters wird formatfüllend eingepasst und ggf. schwarze Ränder mit eingefügt.
  • 16:9 : Der Bildinhalt des eingestellten Fensters wird formatfüllend eingepasst und ggf. schwarze Ränder mit eingefügt.

3.jpg Abtastrate : Einstellung der abgetasteten Bilder pro Sekunde.Weitere Infos...

  • Kino-Norm: 24 fps
  • US-TV Norm (NTSC) mit 29,97 fps oder 59,97fps
  • Europäische TV-Norm (PAL) mit 25 fps oder 50 fps

4.jpg Start der Aufnahme
Die Eigenschaften der Aufnahme werden mit folgenden Angaben angezeigt:

  • Breite x Höhe des eingestellten Aufnahmefensters
  • Bildwiederholfreuenz
  • Datenrate der Aufnahme (Weitere Infos...)

[Zurück]

Aufnahmebereich manuell anpassen

Sie können den automatisch vordefinierten Aufnahmebereich manuell eingrenzen:
Fenster1.jpg

Die Eckpunkte des eingeblendeten Fensters haben folgende Funktionen: Linke obere Ecke des Anwendungs-Fensters:

  • Wenn Sie die Mitte angeklickt halten, können Sie den ganzen Bereich verschieben.
  • Mit einem Klick auf einen Pfeil-Button, verschieben Sie mit jedem Klick das Fenster um einen Pixel in die entsprechende Richtung.


Leiste 2 Fenster Modus 2.jpg
Das gewählte Format (2) hat dabei folgenden Einfluss auf das Verhalten der rechte untere Ecke des gewählten Anwendungs-Fensters:

  • Wenn Sie die Mitte angeklickt halten, können Sie den ganzen Bereich vergrößern / verkleinern.
  • Wurde 1:1 gewählt ist das Seitenverhältnis in Höhe und Breite unabhängig einstellbar.
  • Ist das Seitenverhältnis 4:3 oder 16:9 gewählt, wird das Seitenverhältnis feste beibehalten:
  • Mit Klick auf einen Pfeil-Button, verschieben Sie mit jedem Klick das Fenster um einen Bildpunkt in die entsprechende Richtung.


WICHTIG: TVs oder Receivers kennen nur das 4:3 oder 16:9 Format. Frei definierte Formate im 1:1-Fenstermodus können bei zu großen Abweichungen zur Verzerrungen oder Störungen bei der Wiedergabe führen, wenn das Gerät das Format des Videos nicht klar zuordnen kann.
Haben Sie ein Video mit schwarzen Balken oben und unten ist das Format 16:9 zu wählen. Ergeben sich danach immer noch schwarze Balken, so ist das normal. In dem Fall ist der Film im Super-Breitband-Format Cinemascop mit dem Seitenverhältnis 23:9.

So sieht ein korrekt eingestelltes Fenster aus:
(Die weiße Fläche ist das Video-Bild) Fenster3.jpg
[Zurück]

Starten der Aufnahme

Nach einem Klick auf den Button (3) startet die Aufnahme und die Bedienleiste zeigt weitere Infos an:
HINWEIS: Das aufzuzeichnende Video muss in dem Fenster manuell gestartet werden.
In der Bedienleiste sehen Sie folgendes:

  • Miniaturbild des Aufnahmebereichs.
  • kontinuierlich laufende Zeitangabe der Aufnahmedauer (obere Zeitangabe)
  • Geplantes Aufnahmeende (untere Zeitangabe):

Leiste 2 Browser Modus 1.jpg

Automatisches Aufnahmeende programmieren

  • 00:00:00 Unbegrenzte Aufnahmedauer (Bild oben).
  • 01:30:00 Manuell vorgegebenes Aufnahmeende nach 90 Minuten (Bild unten).
Um ein Aufnahmeende zu planen mit in der Maus über den Bereich fahren und Aufnahmedauer eingeben. Die Eingabe wird beendet, wenn der Mauscursor den Bereich verlässt.

Leiste 2 Browser Modus 2.jpg

PC automatisch herunter fahren

Durch anklicken des Stopp-Buttons, können Sie das Verhalten des PCs festlegen:

  • Grauer Button: PC bleibt nach automatischen Stop an.
  • Roter Button: PC fährt nach automatischen Start herunter.

Leiste 2 Browser Modus 3.jpg
HINWEIS: Wurde die Aufnahme manuell angehalten oder kein Aufnahmeende geplant, erfolgt kein automatisches Herunterfahren.
[Zurück]

Aufbereiten der Aufnahme

Wurde die Aufnahme beendet, so wird die finale Videodatei erzeugt. Sie sehen den Fortschritt der Verarbeitung in Form eines grünen Balkens:

Leiste 2 Browser Modus 4.jpg

Über den roten X Button kann eine laufende Verarbeitung abgebrochen werden.
Nach Abschluss der Verarbeitung erscheint diese Anzeige:

Leiste nach Aufnahme.jpg

Mit den Buttons können Sie das weitere Vorgehen steuern:

  1. Einstellungen aufrufen
  2. Starten der Vorbereitung zu einer neuen Aufnahme
  3. Starten der neuen Aufnahme im Player.
  4. Verzeichnis mit der neuen Aufnahme anzeigen.

befindet sich die neu erstellte Aufnahme in dem in den Einstellungen definierten Verzeichnis.
Verzeichnisses für die Aufnahme festlegen...
[Zurück]

Auswirkungen auf den Capture-Vorgang

Folgende Dinge sollten Sie beachten:

  • Vermeiden Sie während der Aufnahme andere Programme zu verwenden, die Ton oder Geräusche abspielen. Alles was Sie am PC hören, wird auch in der Aufnahme enthalten sein.
  • Die Größe und Lage des aufzuzeichnenden Fensters darf bei der Aufnahme-Vorbereitung nicht verändert werden. Ist die Aufnahme gestartet, so darf die Lage verändert werden, nicht aber die Fenstergröße.
  • Ein Umschalten eines Players vom Fenster auf Vollbild verändert nicht den Bereich, der aufgezeichnet wird. Möchten Sie das Vollbild aufzeichnen verfahren Sie wie hier beschrieben...
  • Der Mauszeiger wird nicht aufgezeichnet.
  • Verschieben Sie während der Aufnahme andere Fenster in den sichtbaren Bereich der Aufnahme, so werden diese je nach eingestellter Windows Design-Vorlage mit aufgezeichnet. Näheres dazu hier...
  • Spezielle Darstellungsmodi der Player gestatten keine Aufnahme des Bildes. Das aufgezeichnete Bild ist in dem Fall immer schwarz. Dies kann in der Regeln mit Einstellungen der Player verhindert werden. Nähers dazu hier...

[Zurück]

CPU Leistungsgrenze erreicht

Leiste 2 Browser Last.jpg
Sollte Ihnen während der Aufnahme dieser Warnhinweis angezeigt werden, so war die CPU mit über 80% ausgelastet. Kommt die CPU an ihre Grenzen, führt das dazu, dass die Aufnahme asynchron wird. Näheres zu den Gründen und Lösungsmöglichkeiten hier...
[Zurück]